Freitag, 30. Oktober 2009

Bow Tie and Gloves

So, das sind meine beiden neuen Accessoires und das Magazin "ARENA HOMME", dass ich mir von unserer Stylistin "geklaut" habe. Mal schauen, wie es ist, eventuell poste ich dann einen kleinen Bericht darüber.
Die rote Fliege ist gedacht für unser kommendes Personalfest, Dresscode "Arc En Ciel". Jetzt nur noch ein passendes Hemd finden. Betreffend den Handschuhen dachte ich mir, die letzten Jahre immer Schwarze gekauft, warum nicht mal in Blau. :)
  • Rote Fliege: Maddison
  • Blaue Handschuhe: H&M


Mittwoch, 28. Oktober 2009

Blue Royal And Black

Hi,

heute haben die Bauarbeiter endlich die Wand fertig gestellt für die neuen Büros der Lingerie Abteilung. Da passt es doch grad die Wand als Hintergrund für mein Foto zu nutzen. Besser auf jedenfall als der gestrige Hintergrund. Findet ihr nicht auch?
  • Lederjacke: H&M
  • Hemd: H&M
  • Schuhe: Purplow
  • Krawatte: AP
  • Hose: AP
  • Ringelsocken: H&M
  • Snood: H&M

- JANANDANNA -

Hi,
ich wollte euch kurz das Schmucklabel „JANANDANNA“ vorstellen. Hinter dem Label stehen die zwei Modedesigner Erik und Verena. Erik studierte an der renommierten Royal Academy Of Fine Arts in Antwerpen, die schon einige grosse Designer hervorgebracht haben, z.B. die „Antwerp Six“, Walter Van Beirendonck, Ann Demeulemeester, Dirk Van Saene, Dirk Bikkembergs, Marina Yee und Dries Van Noten. Verena arbeitete einige Jahre bei A.F. Vandevorst und Dries van Noten. Beide arbeiten mittlerweile in der Schweiz, Verena bei Akris (ein berühmtes Schweizer Label) und Erik in der Industrie für eine Eigenmarke. Schliesslich beschlossen sie, neben ihrer Arbeit, ihre Energie und Kreativität in ein eigenes Projekt zu stecken. So entstand ihr Label „JANANDANNA“.

„JANANDANNA“ Schmuck zeichnet sich durch einen modernen und zeitlosen Geist aus. Erik und Verena arbeiten mit ausgewählten Materialien und Edelsteinen, die zwar unpoliert sind, jedoch immer noch einen eleganten und femininen Charakter besitzen. Jedes Schmuckstück wird mit viel Liebe und Hingabe bearbeitet und man erkennt den Stil der Designer, der sich wie ein roter Faden durch die ganze Kollektion zieht.

Ich habe hier ein paar meiner Favoriten der Saison Winter 09/10 ausgepickt:


Weitere Teile findet ihr auf deren Homepage: http:/www.janandanna.com

Dienstag, 27. Oktober 2009

Me at Work

Hi,

kommt etwas spät, aber das war mein Outfit heute at work.
  • Trench: AP
  • Hemd: AP
  • Schuhe: André
  • Tasche: AP
  • Cardigan: Topman
  • Snood: H&M

Sonntag, 25. Oktober 2009

Online Shopping: YESSTYLE

Hi,
hier der Start meiner Online Shopping Tips:

1. YESSTYLE

Ist ein Ableger von http://www.yesasia.com/, und viele kleine Labels aus den Ländern Korea, China, Japan, Hong Kong und Taiwan sind hier zu finden. Man findet hier eigentlich fast alles von crazy, freaky bis 0815 und normal, vom Punk Look bis zum Preppy Look, von Casual bis zu Elegant. Ich spreche hier nur für das männliche Geschlecht, da ich ehrlich gesagt bei den Damen erst einmal kurz hineingeschaut habe. ;)

Hier ein paar Looks, die mich persönlich angesprochen haben:


...

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Der "SNOOD"

Hi,

der „SNOOD“, auf deutsch Tunnelschal oder Schlauschal, ist für mich einer der Must haves für diesen Winter für Frauen und besonders Männern, obwohl es schon letztes Jahr trendorientierte Männer gab, die diesen Schal trugen. Einer davon ist einer unserer Einkäufer bei Manor und ich war sehr neidisch auf ihn. :)
Während der Burberry Show im Februar für Fall/ Winter 2009/2010 sah man diesen Schal zum 1. Mal bei Männern. Nach der Show gab ihm Burberry dann den Namen „SNOOD“.

Im August oder September, ich weiss es nicht mehr genau, habe ich den „SNOOD“ dann auf einem Werbeplakat von H&M gesehen, und sagte mir, den brauche ich unbedingt. Leider hatten sie in dem Moment nur den fein gestrickten „SNOOD“, den ich natürlich alternativ kaufen musste! :) Letzten Montag dann, entdeckte ich, nach schlaflosen Nächten (ihr seht, ich übertreibe ganz arg) endlich den langersehnten grob gestrickten grauen Schal. :) Ich liebe ihn jetzt schon und er erwies mir heute gleich den Dienst meinen Hals warm zu halten, da die Temperaturen schon gegen Null gehen.


Ich hoffe ich bekomme ihn noch irgendwie unter: :)


Dienstag, 13. Oktober 2009

Understatement in Black

Hi,

Sonntag Nachmittag im Grünen, überall Farben des Herbstes um einen herum und wir halten uns zurück im schlichten Schwarz! :)



Montag, 12. Oktober 2009

Dolce Vita - L'Espresso Italiano


Hi,
was ich heute als erstes entdeckt habe, als ich in unser Büro hinein kam und mir ein Kaffee machen wollte. Mein Arbeitskollege Massimo hat diesen kleinen Herd in einem kleinen Laden im grossen Rom gekauft! ;) Dazu hat er seine zwei kleinen Mokka Maschinen mitgenommen. Da dies zusammen so lustig aussah, musste ich gleich ein Foto davon machen. Schaut her, ist doch putzig, nicht? ;)




Donnerstag, 8. Oktober 2009

Blog - Red and Black

Hi,

ich surfte gerade auf der Website von Lookbook und habe diese Bilder entdeckt und mich gleich in diese 2 Jacken verliebt. Charlie W., so der Name vom Blogger, kommt aus Schweden und hat wie zu Erwarten einen ganz tollen Style, der genau meinen Geschmack entspricht. Was denkt ihr darüber?


Mittwoch, 7. Oktober 2009

Design Mode Festival - die Modenschau

Hi,

die Modenschau begann mit der Ansage der Moderatorin, SWR-Redakteurin Brigitte Körner, die Freiburg als „heimelige“ Modestadt darstellt, was ich als sehr zutreffend fand. In der 60-minütigen Show wurde uns nur noch mehr bestätigt, was wir schon in der Ausstellung gesehen haben. Einzig allein das Modelabel Scylla und Charybdis war für mich der Lichtblick dieses damaligen Abends. Avantgardistische und puristische Mode wurde gezeigt, was wir dann auch mit grossen Applaus würdigten. Mir bleibt dann nur noch zu sagen, schaut euch die Bilder an, und bildet eure Meinung dazu.

Zum Schluss kann ich nur sagen, ein Lichtblick allein rechtfertigt für mich keine Ankündigung wie „DESIGN MODE FESTIVAL“, ich wünschte mir für nächstes Jahr, dass die Mode mal ein jüngeres Publikum anspricht, wir mehr Labels sehen werden wie Scylla und Charybdis und dass die tollen und edlen Stoffe auch in weniger alternativ angehauchte Mode umgesetzt werden.







Design Mode Festival - die Ausstellung


Hi


Endlich habe ich nun auch die Zeit gefunden, meine Eindrücke über das Design Mode Festival in Worte zu fassen. Auch wenn ich mit meinem Bericht zeitlich ein wenig in Verzug bin und die Badische Zeitung schon einen Artikel über das Festival veröffentlicht hat, hoffe ich doch sehr, dass ihr meinen Bericht genauso spannend findet! ;)

Wie schon bereits erwähnt, ist Freiburg eher bekannt als die Grüne Stadt, dem man nachsagt, dass es sehr alternativ und ökolastig sei…das keineswegs negativ auf zufassen ist. Nach Aussage der Moderatorin der Modenschau(SWR- Redakteurin Brigitte Körner), wollen sie sich von dem oben genannten Image entfernen, in dem man sich auch der Mode widme. An dem Abend wurde ich von drei Freunden (Samira, Ellen und Coung) begleitet.

Als wir inmitten des Platzes standen, umgebend von zahlreichen Ständen, war der erste Gedanke, der mir einfiel der, dass es ein „Hausfrauentreff“ sei. Für diesen Ausdruck möchte ich mich entschuldigen, jedoch überkam er uns bei diesem Anblick. Dann beim näheren Hinschauen erkannte man eine solide Schneidekunst mit hochwertigen und edlen Stoffen. Der Stil war von einer eher alternativen Art und Weise geprägt. Es wurden mit Materialen gearbeitet, wie zum Beispiel Filz und Walk- Stoffen, welche, meines Wissen hin noch, meist in den Farben Rot, Grün und Schwarz waren. Die Zielgruppe dieser Mode sprach eher ein älteres Publikum an als die der Jungen. Verdeutlicht wird dieses Fazit z.B. am Stand „Isabel Duarte Pinto“ (siehe oben). Er ist uns auf Grund der tollen und edlen Stoffe, welche die Schneiderin Pinto für ihre Verarbeitung der Kleidungsstücke verwendet, aufgefallen. Nachdem ich die Auszubildenden gefragt habe, wo Frau Pinto diese denn bezogen habe, stellte sich heraus, dass die Stoffe vom Textilhersteller Jakob Schläpfer aus St. Gallen stammten. Jakob Schläfer ist dafür bekannt, für Labels wie z.B. Channel und diversen Scheiche der arabischen Länder, Stoffe hergestellt zu haben. Um auch ein jüngeres Publikum anzusprechen, gab es noch eine Gesprächsrunde, welche den jungen Leuten die Chance gab, sich über ihre beruflichen Ziele zu orientieren. Für den gewissen „Pep“ des Abends sorgten zwei Stände, die die Möglichkeiten des Stylens und der professionellen Fotoaufnahme angeboten haben.

Abends sorgten zwei Stände, die die Möglichkeiten des Stylens und der professionellen Fotoaufnahme angeboten haben.



Freitag, 2. Oktober 2009

Glorias Last Saturday Night Outfit

Hi,

mal kurz dazwischen gedrängt, meine Freundin Gloria kurz vor dem Ausgehen mit ihren Mädels.

(Hi

my girlfriend Gloria shortly before going out with her girls.)

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Ankündigung Design Mode Festival

Hallo Freunde,
Freiburg ist nicht gerade bekannt als eine Modestadt, viel mehr bekannt als Studentenstadt oder die grüne Stadt. Morgen jedoch findet ein Design Mode Festival im Konzerthaus statt und... ich werde mit einer Freundin dorthin gehen…mal gespannt, was dort geboten wird. Ein Bericht wird folgen, falls es interessant war.

(Hi friends,

Freiburg is not exactly known as a fashion city, much more known as a student city or the green city. However tomorrow is a Design Fashion Festival held in the Concert Hall and I will go there with a friend ... I am curious what will be offered. A report will follow, if it was interesting.)

Neueröffnung Manor Genf

Hallo Freunde,

so kommen wir zu meinen 1. Bericht. Ich arbeite bei der Manor im Basler Hauptsitz im Bereich Einkauf Herrenkonfektion. Kurz zu den Eckdaten von Manor:
- Manor AG mit Hauptsitz in Basel ist eine Tochter der Maus Frères Holding in Genf
- 73 Filialen in der Schweiz
- Ca. 11500 Mitarbeiter
- …. Mehr auf unserer Homepage
Letzten Mittwoch war die Neueröffnung unseres Flagships in Genf.

(Hi friends,

so we come to my 1st Report. I work at the
Manor in the Basel headquarters in purchasing men's clothing.
Turning briefly to the key data of Manor:
- - Manor AG, with headquarters in Basel, is a subsidiary of the Maus Frères Holding in Geneva
- - 73 branches in Switzerland
- - Approx. 11,500 employees
- - .... More on our homepage
Last Wednesday was the opening of our flagship stores in Geneva.)





Launching




Hallo Freunde,

endlich habe ich es geschafft:
Der Start meines Blogs!!!

In mein Blog werde ihr Berichte und Bilder über mich, meine Freunde, Freundin, Arbeitskollegen…, Arbeitswelt und Hobbies und vieles mehr sehen und lesen können. Ich habe lange darüber nachgedacht, was ich denn genau machen soll, d.h. was soll mein blog beinhalten. Na ja, zu guter letzt bin ich zu der Erkenntnis gekommen, ich muss einfach mal beginnen, sonst verschwende ich meine Zeit nur mit dem Grübeln darüber. Und daher nimmt mir es nicht übel, falls der Anfang vielleicht noch etwas holprig ist. Aber wie man so oft sagt „LEARNING BY DOING“ werde ich das eben auch so handhaben. Daher freue ich mich natürlich über konstruktive oder auch nicht J Kritik und Feedback.

Zu guter letzt, ich heisse Tung und das 1. Foto sagt viel über mein Wesen aus!

(Hi friends,

I finally did it: The start of my blog! In my blog you reports and pictures about me, my friends, girlfriend, work colleagues will ..., work and hobbies, and much more able to see and read. I have long thought about what am I supposed to do exactly that is, what to include my blog. Well, last but not least, I've come to realize I just need to start time, otherwise I'm wasting my time with only the brooding. And therefore I do not take offense if the beginning is perhaps a little bumpy. But as is so often says, "LEARNING BY DOING" I will just handle the same way. Therefore, I am obviously delighted constructive or not;) criticism and feedback. Last but not least, my name is Tung and the 1st Picture says a lot about my character!)